Für Sie getestet: Honig aus den Alpen

Alpenhonig
aus Mittersill / HoheTauern

Honig von Alpenwiesen aus Österreich / Premium Qualität

Honig-Shop
German German German Start
Impressum    Instagram
Green Honeys´
Honig Vielfalt
Honig Regionen
Alles über Bienen
Bienen Farm:
Green Honey = BIO
Honig Links:
> Akazien Honig .
> Linden Honig .
> Sonnenblumen Honig .
> Raps Honig .

> Heide Honig .
> Kornblumen Honig .
> Goldruten Honig .
> Wiesen Honig .

> Buchweizen Honig .
> Wald Honig .
> Phacelia Honig .
Pin Bord:

Bees Bees Bee Monitoring
Bees Bees Bees
Bees Bees Bees


AlpenHonig
Mittersill / Östereich


Auf den Almen blühen die schmackhaftesten Nektarpflanzen, das "wissen" die Mittersiller Bienen! Dieser Bergblütenhonig enthält den gesammelten Nektar spätblühender Pflanzen der Almenwiesen. Auch ein würziger Fichtenhoniganteil ist enthalten. Sein Aroma ist mild und rund und erinnert an den Duft einer Sommerweide mit holzigen Noten. Ein besonderer Honig, den es nur aus dieser Region in Hohnen Tauern gibt.


AlpenHonig
vom Wegesrand / Schweiz


Schweizer Honig ist jeden Franken wert. Diesen Honig haben wir entlang des Walensees im Kanton St. Gallen am Wegesrand gekauft. Es ist ein idyllischer Ort hoch über dem See, eingebettet in saftige Wiesen, überragt von schroffen Bergen wie dem Mattstock und dem auffallenden Spitz des Leistchamm. In dieser von traditioneller Land- und Alpwirtschaft geprägten Gegend wird ein geschmacklich vielseitiger, feiner Honig vom Wald und den Bergkräutern der Alpenwiesen geerntet.


AlpenRosenHonig
Miele di Rododendro / Frankreich


Alpenrosenhonig ist zweifellos ein typischer und sehr geschätzter Alpenhonig und wird meistens im Juli gewonnen. Aufgrund der veränderlichen meteorologischen Bedingungen im Hochalpenraum ist er nur sehr schwer herzustellen. Es ist ein ausgewogener Honig, dessen Duft leicht an Waldfrüchte erinnert.
Besonders köstlich auf Schwarzbrot mit einer Prise Pfeffer und einer dünnen Scheibe Speck


AlpenHonig
Maiental / Schweiz


Ein einzigartig milder, süßer Honig aus der unberührten Berglandschaft des Maientals, einem Seitental des oberen Reusstals im Schweizer Kanton Uri. Das urwüchsige Tal beherbergt wilde Bergbäche, kleine Bergseen und gepflegte Almen mit reicher Alpenflora. Die auf 1200m Höhe wachsende Gebirgsflora macht diesen Honig zu einem einmaligen, exquisiten Genusserlebnis. Hauptnektarpflanzen sind Alpenrosen, Bergblumen und Erlen



Die Alpen: Leckerer Honig, Artenvielfalt und Naturkatastrophen

Der Nutzen der Honigbienen geht in den Alpen weit über die Honigproduktion hinaus. Ohne die Bestäubungsleistungen der Bienen würden nicht nur die Blumen der Alpenwiesen verschwinden, auch ein Großteil unserer landwirtschaftlichen Produktion käme zum Erliegen. Eine neue Studie im Nationalpark Hohe Tauern versucht darüber hinaus jetzt die Frage zu klären, in wie weit Honigbienen zur Stabilisierung von Erosionsflächen im Hochgebirge und somit auch zum Schutz vor Naturkatastrophen beitragen können. Das Seminar zeigt die Leistungen der Honigbienen und stellt bei einer Exkursion den Einfluss der Biene zur Vermeidung von Steinschlägen und Erdrutschungen dar.

Referenten:
Martin GRANIG | Bienenverein Obervellach
Sigrid THIEL | Bezirksverband für Bienenzucht, Spittal
Elisabeth THURNER | ARGE Bienenforschung BOKU Wien
Termin:
Samstag, 16. Juni 2012 | 13.00 - 17.00 Uhr
Ort: BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz | 9822 Mallnitz