Franks` Honig Spezialitäten   /   LindenHonig, Honig majestetischer deutscher Dorflinden

Lindenhonig aus dem
Hobrechtswald / Brandenburg

Honig-Shop
German German German
Impressum
Green Honeys´
Newsletter
Instagram
Honey Shop
Bienen Farm:
Green Honey = BIO
Honig Links:
> Akazien Honig .
> Linden Honig .
> Sonnenblumen Honig .
> Raps Honig .

> Heide Honig .
> Kornblumen Honig .
> Goldruten Honig .
> Wiesen Honig .

> Buchweizen Honig .
> Wald Honig .
> Phacelia Honig .
Pin Bord:

Bees Bees Bees
Bees Bees Bees
Bees Bees Bees . Start



Franks` Lindenhonig

eine aromatische Honig-Spezialität mit besonders kräftigem, würzigem Aroma,
geerntet in traditioneller Handarbeit aus uralten Lindenbäumen


Lindenhonig - Imkerei und Ernte: "Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum. Ich träumt in seinem Schatten so manchen süßen Traum." Lindenhonig, wer kennt ihn nicht? Lindenhonig geerntet von uralten majestätischen Bäumen. Jeden Sommer blühen die alten Lindenalleen und spenden Nektar für diesen charakteristischen, kräftigen Sommerhonig.

Lindenhonig wird in großen Lindenbeständen vor allem von der Sommer- und Winterlinde (Tilia platyphyllos bzw. cordata) geerntet. Linden sind in Deutschland nicht bestandsbildend, werden aber traditionell in mächtigen Alleen und als Parkbäume angepflanzt. Bei der Nektarbildung ist die Linde recht launisch und bietet den Bienen nur bei günstiger Temperatur und Feuchtigkeit einen gedeckten Tisch. Im allgemeinen sind die traditionellen alten Dorflinden die besten und zuverlässigsten Nektarspender.



Unsere Imker geben das Wissen über die besten Lindenbestände von Generation zu Generation weiter. Oft mischt sich der Blütenhonig der Linde mit dem Linden-Blatthonig und ergibt einen ausgesprochen schönen, kräftigen Sommerhonig. Die Ernte des traditionellen Lindenhonigs fällt in die heißen Sommermonate und ist in vielen Gebieten Deutschlands die letzte Ernte des Jahres. Für die Jungvölker bildet die Linde die Grundlage für eine erfolgreiche Entwicklung und so lässt eine gute Lindentracht auf ein gutes neues Honigjahr hoffen.


Sensorik und Konsistenz: Lindenhonig ist in flüssigem Zustand klar und kristallisiert weißlich, lichtgelb bis grünlich. Er hat ein kräftiges Lindenaroma und einen leichten Pfefferminzgeschmack. Bei einigen Ernten ist das Aroma sehr intensiv und kann bisweilen Nuancen der Begleittracht völlig überdecken. Linden spenden neben dem Nektar der Blüten teilweise erhebliche Mengen Honigtau, der vor allem die dunkle Farbe einiger Lindenhonige bildet.

Lindenhonig ist ein wenig filigraner, sehr aromatischer Honig, kristallisiert schnell und wird von Kennern und Liebhabern hoch geschätzt. Er wird gerne zum Frühstück gegessen und kommt vor allem bei kräftigen dunklen Backwaren zu voller Entfaltung. Dem Tee gibt Lindenhonig ein typisches Lindenaroma, was vor allem in der langen Winterzeit ausgesprochen angenehm sein kann. Auch im Glühwein ist Lindenhonig ein unverzichtbarer Bestandteil.

Typische analytische Werte: Lindenhonig gehört erfahrungsgemäß zu den pollenarmen Honigen. Das Zuckerspektrum ist recht ausgeglichen und enthält vor allem bei einem größeren Anteil von Honigtau beachtliche Mengen Lärchenzucker. Der Gehalt an Malzzucker liegt um vier Prozent. Lindennektar ist an vielen Sommerhonigen beteiligt und kann mit seinem kräftigen Aroma mildere Honige dominieren. Hier gibt das Pollenspektrum schnell Aufschluss, so dass echte Lindenhonige problemlos zu erkennen sind.